5 SEO Tipps für lokale Unternehmen

Geben und Nehmen heißt die Devise. Und genau aus diesem Grund gibt es heute 5 SEO-Tipps für lokale Unternehmen, die leicht und effektiv für besseres Listing in den Suchmaschinen sorgen.

Warum Suchmaschinenoptimierung wichtig ist

Suchmaschinenoptimierung ist bei weitem nicht nur etwas für die Global Player im Business. Die Zahlen sprechen in diesem Punkt eine deutliche Sprache:

  • 4 von 5 potenziellen Käufern benutzen Suchmaschinen, um lokale Informationen zu finden
  • 50 % der Personen, die auf ihrem Smartphone etwas Lokales gesucht haben, besuchen den Ort/das Geschäft/etc. innerhalb der darauf folgenden 24 Stunden (bei 34 % der Personen, die solch eine Suche auf ihrem Tablet oder Desktop PC vollführt haben, ist es genauso)
  • 51 % der Menschen suchen lokale Informationen von unterwegs aus
  • 30 % bevorzugen es vor Ort (anstatt online) zu kaufen, wenn sie wissen, dass es das entsprechende Angebot in ihrer Nähe gibt

(Quelle: Think with Google )

Mit den folgenden fünf Tipps können Sie daher leicht und effektiv online punkten und sich auf Seite 1 der Ergebnisliste bringen. Vorhang auf!

SEO-Tipp #1 Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen wirklich als lokales Geschäft gelistet ist

Bevor Sie anfangen Ihr Suchmaschinenmarketing zu verbessern, müssen Sie wissen, wie Ihr Status quo ist. Wenn Sie beispielsweise ein Online-Dienstleister sind, der an einem bestimmten Ort arbeitet, dann sind Sie als lokales Geschäft nicht gerade geeignet. Anders sieht das aus, wenn Sie ein Geschäft vor Ort betreiben.

Ein paar andere Faktoren spielen allerdings auch noch eine Rolle:

Um als lokales Geschäft klassifiziert zu werden, benötigen Sie eine physische Adresse, unter der man Sie erreichen und aufsuchen kann. Ein Postfach oder eine Festnetztelefonnummer sind hierfür nicht ausreichend. Es müssen schon Straße und Hausnummer sein. Ob eine Klingel an Ihrer Tür ist, spielt aber keine Rolle.

SEO-Tipp #2 Sorgen Sie für konsistente Informationen

Nichts ist schlimmer als verwirrte Kunden. Deshalb ist es zwingend notwendig, dass Sie alle Informationen auf sämtlichen Plattformen, auf denen Sie gelistet sind (inklusive der eigenen Homepage) durchgängig gleich, aktuell und richtig halten. Auf diese Weise kommen Sie Ihren Kunden entgegen und sorgen zugleich für eine bessere Erkennungsrate in den Suchmaschinen. Mehr Informationen dazu gibt es in unserem Artikel zu den Local Ranking Faktoren 2017.

SEO-Tipp #3 Verwenden Sie Ihre Einträge

Der dritte Tipp stellt eine Erweiterung des zweiten dar: Verwenden Sie aktiv alle Ihr Einträge auf Seiten von Drittanbietern. Das sollten Verzeichnisse sein, die auf relevante Geschäfte oder Dienstleistungen in Ihrer Branche aufmerksam machen. Machen Sie quasi mit Ihren konsistenten Informationen nachhaltige Werbung in eigener Sache.

Gute Seiten, auf denen Sie mit Ihren Informationen hausieren gehen sollten sind:

SEO-Tipp #4 Keywords bei Social Media einfließen lassen

Schauen Sie genau hin, wenn es um Keywords geht. Das sollten wirklich die Wörter sein, die einerseits verwendet werden, wenn nach Ihnen gesucht wird und andererseits exakt das beschreiben, was Sie Ihren Kunden anbieten.

Wenn Sie dieses qualitative Rätsel gelöst haben, müssen Sie nur noch genau diese Wörter auch konsistent verwenden, wenn Sie im Social Media posten. Das wird in jedem Fall Ihr Ranking positiv beeinflussen.

SEO-Tipp #5 Investieren Sie in Content

5 SEO-Tipps: Sorgen Sie für Content

Tipp 1 bis 3 helfen Ihnen dabei Ihre Präsenz zu verbessern. Allerdings müssen Sie diese Präsenz auch konstant mit Leben erfüllen, da Ihr Business im Netz sonst einer Hülle ohne Inhalt gleicht. Und wer sucht so etwas schon! Das Zauberwort lautet daher: “Content”. Sorgen Sie daher kontinuierlich für Inhalte, Posts und Beiträge auf verschiedenen Plattformen/Blogs/Profilen etc., um den Strom am Laufen zu halten. Ihre Kunden werden es Ihnen danken. Vor allem die neuen.

Fazit: Füllen Sie das Internet vollständig und konsequent mit Informationen

Fangen Sie erst einmal an, sich eine Internetpräsenz zu erarbeiten, dürfen Sie hier auch nicht nachlassen. Beherzigen Sie Ratschläge, die von großen Plattformen wie Google, Facebook und Co. kommen und sehen Sie sich auch auf Blog von Experten um. Es zählt nicht nur zu existieren, sondern auch Content zu liefern. Nicht irgendeinen Content, sondern einer, der sich zu lesen lohnt und auch gefunden wird. Achten Sie auch darauf, dass Ihr lokales Geschäft auf Google eingetragen ist und somit auch gefunden wird.

P.S.: Ganz wichtig dabei: Der Effekt all unserer Tipps zeigt sich vor allem in der kontinuierlichen Anwendung aller Ratschläge.

 

Bis zum nächsten Mal

Daniel Richter

Teilen Sie diese Local News
Daniel Richter

Daniel Richter ist Geschäftsführer der DAC Group Deutschland GmbH und seit mehr als 16 Jahren im Online Marketing tätig. Spezialisiert auf Hyper Local Marketing und ganzheitliche Vermarktungskonzepte betreut sein Team und er namhaften Kunden aus verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.