Hyper Local Marketing – Warum Marketeers umdenken müssen

In unserem ersten Beitrag befassen wir uns zwar mit Local Marketing, spannen aber den Bogen noch weiter zum Hyper Local Marketing. Quasi das nächste und überaus spannende Kapitel in Sachen Geodaten-basierten Online-Marketings. Folgen Sie uns – im wahrsten Sinne.

Von eifrigem Blättern zu einem Fingerzeig: Local Marketing gibt es schon lange

In einer zunehmend globalisierten und umfassend vernetzten Welt findet dennoch ein großer Anteil an Online-Suchanfragen und Web-basierten Kaufentscheidungen ganz klar vor Ort nach Dingen vor Ort statt. Beispiel: Wenn Sie einen Friseur suchen, wollen Sie diesen wahrscheinlich – ohne es permanent extra anzugeben – im Umkreis von maximal 5 Kilometern und nicht in Downtown New York oder dem Zentrum von Paris finden. Gleiches gilt mit Sicherheit für Lebensmittel und Dienstleistungen, die Sie zeitnah erwerben oder vor Ort in Anspruch nehmen wollen. Kundenbewertungen von Menschen, die diese Leistungen schon vor Ihnen in Anspruch genommen haben, spielen dabei sicher auch oft eine entscheidende Rolle.

Fazit: Globale Vernetzung muss lokale Angebote sinnvoll einbinden.

Sinnvoll heißt in diesem Zusammenhang an den Nutzer – den Suchenden – adressiert. Denn dort wo früher noch eifrig in den Gelben Seiten oder dem Örtlichen geblättert wurde, sind heute fast flächendeckend Smartphones und Tablets auf den Plan getreten, die diese Suchanfragen nahezu vollständig übernommen haben. Und wer weiterhin online gefunden werden möchte, muss wissen wie das funktioniert. Das betrifft Unternehmen – ganz gleich in welchem Segment oder in welcher Größenordnung – genauso wie Agenturen, die jene Unternehmen betreuen.

Und um dem Kind auch einen passenden Namen zu geben, wurde in der Vergangenheit der Begriff “Local Marketing” formuliert. Ein Marketing, das lokale Angebote auf Basis von übermittelten Geodaten, sprich Standorten, integrierte.

Da die technologische Entwicklung sowie die Dynamik des Alltags aber fortschreitet, hat sich auch das Local Marketing weiterentwickelt. Aber während uns in den letzten Jahren viele Buzzwords zum Thema Marketing über den Weg gelaufen sind, viele Trends verschwunden oder in den Himmel gelobt wurden, hat sich eine Weiterentwicklung herauskristallisiert: das Hyper Local Marketing.

Hyper Local Marketing – Was hat es damit auf sich?

Hyperlokal wird ein Inhalt, wenn sich zu Information und Ort noch die Zeit gesellt. Dort wo Lokalmarketing das Angebot und den Ort zusammenführt ist für Hyper Local Marketing der Zeitfaktor innerhalb eines sehr begrenztes lokales Gebiets entscheidend. Denn das Angebot verkommt zur toten Information, wenn potenzielle Kunden und Angebot nicht innerhalb kurzer Zeit zusammengeführt werden.

Das Verhältnis von Zeit, Ort und Angebot ist selbstverständlich nicht neu und auch die Bezeichnung “Hyper Local” ist es nicht. Sie wurde Anfang der 90er Jahre entwickelt und stammt aus dem Bereich des Lokalfernsehens und der Informationsverteilung innerhalb dieses Mediums. Dennoch war auch damals die Frage entscheidend: Wie kann man schnell einzelne Personen oder Gruppen in einem lokal sehr begrenzten Gebiet mit einem bestimmten Thema erreichen?
Smartphones und Tablets sind dafür auf optimale Weise geeignet. Einerseits, weil sie die Daten zur Verfügung stellen können, die für Hyper Local Marketing entscheidend sind und andererseits, weil die User jener Geräte sowie die Angebote, die mit ihnen gesucht werden können stetig zunehmen. Nun gilt es in Zukunft beides noch effektiver zusammenzuführen.

Was sollten Sie in Zukunft tun?

Marketeers müssen in Zukunft entweder umdenken oder noch weiter denken. Abhängig vom jetzigen Standpunkt. Entscheidend für eine optimale Kampagnenplanung im Hyper Local Marketing ist die Customer Journey für die lokale Suche. Im Zentrum stehen dabei der Ort des Suchenden, die Zeit und die Problemstellung, also quasi der Suchinhalt. Wie viele Zyklen durchläuft eine Web-Suche bis sie zu einem Kauf oder einer verbindlichen Anfrage führt? Welche Berührungspunkte mit einer Marke sind dabei entscheidend? Welche Rolle spielt die Meinung Dritter im Netz? Und wie gut kann ich all diese Dinge erreichen?

Die Überlegung nach der Notwendigkeit von Hyper Local Marketing liegt dabei auf der Hand:
82% der Smartphone-Nutzer suchen im Web nach lokalen Geschäften und ortsnahen Dienstleistungen. Mindestens ebenso viele recherchieren im Vorfeld über das gleiche Smartphone und 67 % davon trauen lokalen Suchergebnissen mehr als globalen. 76 % der gefunden Lokal-Angebote werden innerhalb von 24 Stunden besucht. Unglaubliche Zahlen, die jedoch wahr sind. An dieser Stelle zeigt sich deutlich welche immense Rolle der Faktor “Zeit” im Hyper Local Marketing spielt.

Also ran an die Optimierung:

  • Costumer Journey verbessern: Ort, Zeit, Suchintension
  • Mobile first: passen Sie Ihr Marketing auf die mobile Suche an
  • Fördern Sie gute Bewertungen Ihres Unternehmens im Netz
  • vervollständigen Sie Ihre Webpräsenz

Fazit: Hyper Local Marketing ist die Zukunft

Um Angebot-Infos wie Name, Adresse, Telefonnummer, Firmeninfos, Öffnungszeiten, Angebote etc. effektiv ins Web zu integrieren, ist Hyper Local Marketing nicht eine Alternative, sondern DIE Möglichkeit. Lokal, gezielt, schnell und effektiv.

Die Verknüpfung mit realen Kundenbewertungen, die Verbindung mit Google MyBusiness und anderen Online-Verzeichnissen sollte dabei ebenso Teil jeder ausgeklügelten Strategie sein. Alles in Hinblick auf den Faktor Zeit. Denn wie so oft gilt auch beim Hyper Local Marketing: Zeit ist Geld. Nur diesmal in der Form, dass je weniger Zeit zwischen Suche und Antwort verstreicht umso besser. Umso gezielter und schneller kann ein Kontakt hergestellt werden.

Let’s get it on: Und was denken Sie?

Auch an dieser Stelle würde wir uns freuen, wenn wir hier eine kleine Debatte und einen Erfahrungsaustausch erreichen. Eine Debatte, die wir in der kommenden Zeit immer wieder thematisch befeuern werden.
Hier noch ein paar Fragen, die wir gern mit ihnen besprechen möchten:

  • Was sind Ihre Erfahrungen mit Hyper Local Marketing?
  • Sind Sie Teil eines Unternehmens, das mit Hyper Local Marketing arbeitet?
  • Und wenn ja: Wie sind Ihre Erfahrungen damit?

Gern können Sie sich auch für unseren Newsletter einschreiben, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Überall. Natürlich auch lokal. Am besten hyper local.

Bis zum nächsten Mal

Daniel Richter

Teilen Sie diese Local News
Daniel Richter

Daniel Richter ist Geschäftsführer der DAC Group Deutschland GmbH und seit mehr als 16 Jahren im Online Marketing tätig. Spezialisiert auf Hyper Local Marketing und ganzheitliche Vermarktungskonzepte betreut sein Team und er namhaften Kunden aus verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.