Featured Snippets

Man hat sie in jedem Fall schon mal gesehen. Die Featured Snippets von Google. Das sind die kleinen Blöcke mit den Vorschautexten, Videos, Bildern etc., die oberhalb der organischen Suchergebnisse, aber unterhalb der Werbeblöcke auftauchen, wenn man bei Google etwas sucht. Snippet, zu deutsch Schnipsel, ist in diesem Zusammenhang auch die passendste Bezeichnung, denn größer als ein Schnipsel sind die Featured Snippets meist auch nicht. Aber wie und warum bekommt man die begehrten Informationsblöcke, die sich an einer der exponiertesten Stellen befinden, überhaupt angezeigt? Und woher kommen die Informationen der Featured Snippets?

Die Definition von Google zum Featured Snippet

Google gibt auf der eigenen Seite klaren Aufschluss über die Featured Snippets:

Wenn ein Nutzer in der Google-Suche eine Frage stellt, zeigen wir ihm oben auf der Ergebnisseite möglicherweise ein Suchergebnis in einem speziellen Block mit einem hervorgehobenen Snippet. Dieser Block enthält eine aus einer Website extrahierte Zusammenfassung der Antwort, einen Link zur jeweiligen Seite sowie den Titel und die URL der Seite.”

Bei den Featured Snippets handelt es sich also im besten Sinne um Abkürzungen, die einen eigentlichen Website-Besuch vielleicht sogar überflüssig machen können, weil die Antwort bereits durch das Snippet selbst gegeben wurde. In diesem Zusammenhang sollte erwähnt werden, dass immer wieder neue Formate in die Snippets eingebunden werden.

Woher kommt die Information der Featured Snippets?

So weit so gut. Aber viel interessanter ist ja, woher der Inhalt der Snippets stammt bzw. worauf der Google Algorithmus zugreift, um die dargestellten Informationen anzeigen zu können. Grob zusammengefasst kann man vorab sagen, dass Google den Text bzw. den Inhalt aus der im Snippet verlinkten Seite erstellt.

Google erklärt:

Ein Snippet wird von Ihrer Webseite extrahiert. Das vorgestellte Snippet soll die Aufmerksamkeit des Nutzers stärker auf die Ergebnisseite lenken. Für die generelle Anzeige eines Featured Snippets ist es für Google wichtig, ob in der Suchanfrage des Nutzers eine Frage gestellt wurde, deren potenzielle Antwort vom Algorithmus der Suchmaschine in anderen Seiten gefunden werden kann. Ist dem so, gibt es ein Featured Snippet. Wie alle Suchergebnisse spiegeln die hervorgehobenen Snippets jedoch stets die Ansichten oder Meinungen der Website wider, aus der das Snippet extrahiert wurde, und nicht die von Google.” (Quelle)

Daher erklärt es sich auch, dass unter jedem Snippet Feedback direkt an Google gegeben werden kann, wie der Service in diesem Punkt weiter verbessert werden kann.

Wenn Seitenbetreiber hingegen von vornherein nicht wünschen, das ihre Seiten für Featured Snippets gescannt werden, können sie die Funktion deaktivieren. Google gibt hierfür folgende Anleitung:

Sie können hervorgehobene Snippets deaktivieren, indem Sie Snippets auf Ihrer Seite mithilfe des Tags <meta name=”googlebot” content=”nosnippet”> verhindern. Dadurch werden alle Snippets auf Ihrer Website und in den regulären Suchergebnissen entfernt.” (Quelle)

Wie bekommt Ihre Website ein Featured Snippet?

Im Gegenzug gibt es nicht die Möglichkeit, die eigene Seite als hervorgehobenes Snippet extra zu kennzeichnen. Es handelt sich hier also um kein käufliches Platzierungsangebot. Sie können lediglich die Informationen auf ihrer Website so integrieren, dass sie für ein Featured Snippet relevant werden. Heißt:

  • gut strukturierter Inhalt
  • dem Suchenden die beste Informationsquelle liefern
  • sonstige SEO-Tipps für Google beachten, um auf den begehrten “Platz Null” zu kommen

Was für Featured Snippets gibt es?

Während der Google-Suche können dem Nutzer unzählige Featured Snippets begegnen. Grob lassen sich alle jedoch in drei Kategorien unterteilen. Zuallererst gibt es reine textbasierte Featured Snippets, hinzu kommt die Erweiterung durch ein Bild (die häufigsten Featured Snippets mit Text und Bild stammen in Deutschland übrigens aus Wikipedia-Einträgen). Als drittes gibt es Featured Snippets, die Text und Video kombinieren und bei einem Klick auf die verlinkte Seite führen.

Darüber hinaus gibt es Fälle, in denen der Algorithmus von Google entscheidet, dass ein Text nicht die beste Antwort für den Nutzer darstellt. Dann kann es sein, das die Suchmaschine auf Listen und Tabellen in ihrer Darstellung zurückgreift. Die Liste kann zusätzlich ein Bild oder andere Informationen enthalten.

Wenn Sie also beispielsweise „Wie koche ich Makkaroni?“eingeben, dann erhalten Sie als Featured Snippet eine punktuelle Auflistung. In diesem Falle ohne Bild. Suchen Sie nach „Wie kocht man Eier?“ gibt es einen Text und ein Bild.

Featured Snippet von Google

Sprachsuche meets Featured Snippet

Auch bei der Suche mit der eigenen Stimme kommen die Featured Snippets zum Einsatz. Bei einer gesprochenen Anfrage gegenüber Google Home, wird die Antwort dann auch sprachlich wiedergegeben. Hierbei werden bekanntlich nicht unzählige Ergebnisse vorgelesen, sondern der Nutzer erhält genau eine Antwort. Vorausgesetzt die Frage erlaubt die Beantwortung in dieser Form. Diese Antwort stammt auch aus den Featured Snippets und ermöglichen es somit, auf sprachgesteuerten Geräten, zur alleinigen Quelle eines Ergebnisses zu werden.

OneBox vs. Featured Snippets

Hier kann es schonmal zu Verwechslungen kommen, denn auf den ersten Blick könnte man eine Google OneBox auch für ein Featured Snippet halten. Es fällt jedoch auf, dass die OneBox eine Reihe weiterer Informationen zum gesuchten Inhalt zur Verfügung stellt. Ein Beispiel für eine OneBox sehen Sie, wenn Sie nach „Wie wird das Wetter heute?“ suchen. Dann sehen Sie textbasierte Informationen in tabellarischer Darstellung in Kombination mit grafischen Elementen.

Auch wenn Sie gezielt nach Musikvideos suchen, fällt auf, dass schnell Musik- und Künstlerinformationen wie Veröffentlichungsdaten von Alben oder Coverversionen direkt unterhalb des Videolinks angezeigt werden.

Bei diesen Informationen handelt es sich nicht um Daten auf der verlinkten Seite selbst, wie es bei einem Featured Snippet der Fall wäre, stattdessen stammen sie aus Googles Knowledge Graph. Die Google OneBox befindet sich eigentlich auf der Position rechts neben den Ergebnissen. Wandert in diesem Fall aber über die Darstellung der organischen Suchergebnisse.

Fazit

  • Featured Snippets werden von Google erstellt und können nicht gebucht werden
  • Die Informationen werden direkt von Ihrer Seite gezogen und werden oberhalb der organischen Ergebnisse als Kasten angezeigt, wenn sie der Algorithmus im Hinblick auf die Suchanfrage für nützlich hält.
  • Featured Snippets können als Text, als Text mit Bilder oder Video oder als Tabellen erscheinen
  • Sie können nur die durch sinnvolles Einpflegen von Informationen auf Ihrer Website die Chance erhöhen selbst als Featured Snippet angezeigt zu werden. Gleichen Sie daher ab, ob die Informationen auf Ihrer Seite prägnante Antworten auf Fragen liefern, die Nutzer bei Google stellen.

 

Teilen Sie diese Local News
Daniel Richter

Daniel Richter ist Geschäftsführer der DAC Group Deutschland GmbH und seit mehr als 16 Jahren im Online Marketing tätig. Spezialisiert auf Hyper Local Marketing und ganzheitliche Vermarktungskonzepte betreut sein Team und er namhaften Kunden aus verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.