lokales Marketing in sozialen Netzwerken

An dieser Stelle kann man das ausgetretene Wort “Neuland” noch einmal kurz bemühen, denn jeder, der zum ersten Mal eine etwas ausgeklügelte Kampagne bei Facebook schalten wollte, der fühlte sich vielleicht nochmal an jenes Wort erinnert. Dabei stehen die Justierungsmöglichkeiten im Werbebereich bei Facebook geradezu sinnbildlich für die Möglichkeiten von lokalem Marketing in sozialen Netzwerken.

Die Ziele für lokales Marketing im Blick

Die Gründe weshalb man das eigene Lokalmarketing in jedem Fall in den Bereich sozialer Netzwerke erweitern sollte, haben wir bereits einmal beleuchtet und liegen immer noch klar auf der Hand:

  • Wettbewerbsvorteile erreichen und sichern
  • Gewinnung eines direkten Drahts zu neuen Kunden
  • das eigene Image positiv ausbauen

Die Bedeutung von lokalem Marketing in sozialen Netzwerken ist dabei ausschließlich von der Strategie und dem Inhalt der Kampagne abhängig. Das klingt wie eine Binsenweisheit, ist jedoch das A und O. Wer also, wie oben aufgezählt, Wettbewerbsvorteile in sozialen Netzwerken erreichen und sichern will, muss sich sehr genau fragen, was sein Geschäftsmodell bzw. sein Produkt ausmacht und welche Konkurrenz im sozialen Netz auf den Plan tritt. Generell ist es in sozialen Netzwerken immer sinnvoll den Radius der Kampagnen eher zu beschränken und den Filter noch gezielter einzustellen, um seine Zielgruppen so genau wie möglich anzusprechen. Oder anders formuliert: eine Kampagne mit breiter Streuung führt in sozialen Medien letztlich nur zu Streuungsverlusten und verbrennt wertvolles Budget ohne nennenswerte Effekte.

Daher gilt: Analysieren Sie genau Ihre Standortvorteile und kommunizieren Sie diese in einem engen Radius. Ganz wichtig dabei: korrekte und aktuelle Informationen in wirklich relevanten Branchenbüchern und Online-Verzeichnissen (Auf welche Fehler Sie dabei verzichten sollten, wird in diesem Beitrag erläutert). Fehlt es in diesem Bereich werden User aus sozialen Netzwerken nach wenigen wichtigen Klicks aus ihrer Komfortzone heraus direkt in die Irre geführt. Was folgt ist ein Verlust der Aufmerksamkeit, der meist nicht mehr behoben werden kann.

Der persönliche Kontakt für lokales Marketing über soziale Netzwerke

An dieser Stelle wird eine andere zentrale Bedeutung von sozialen Netzwerken im lokalen Marketing deutlich: Sie können mit Ihrer Kundschaft direkt in Verbindung treten. Denn anders als eine statische Website, auf der man seine Produkte beziehungsweise Dienstleistungen vorstellt, können Unternehmen in sozialen Netzwerken direkt mit den Kunden in Berührung treten. Dadurch besteht für die Nutzer die Möglichkeit, eine persönliche Bindung mit Ihrer Marke aufzubauen.

Das trifft vor allem auf jüngere Nutzer zu, die mit Social Media Netzwerken aufgewachsen sind. Und davon gibt es viele. Alles in allem ist das auch ein weiterer Grund den Radius der Kampagnen einzugrenzen. Es sei denn, Sie haben das Budget, um mehrere Social Media-Betreuer einzustellen, die permanent Kampagnen entwickeln und deren Feedback aus den sozialen Netzwerken moderieren.

(Local) Content is King

Um, wie oben angeführt, zusätzlich das eigene Image innerhalb sozialer Netzwerke positiv auszubauen, müssen Sie in erster Linie immer eines tun: auf gehaltvollen Content setzen. Frontale Informationen ohne interaktiven Gehalt oder Mehrwert für potenzielle Kunden erzielt keinen Effekt. Höchstens einen gegenteiligen, wenn Ihre Seite beim User auf der schwarzen Liste landet (ein Ort, dem man für gewöhnlich nie wieder entflieht).

Egal also, ob Sie Videos, Fotos oder einfach nur Texte veröffentlichen, achten Sie immer darauf vorrangig qualitative oder exklusive Inhalte mit Mehrwert auf den passenden Plattformen zu posten. Einfallslose, billig produzierte Fotos und Videos wirken allenfalls abschreckend. Auch lohnt es immer ein wenig über das eigene Geschäftsmodell und die Absatzzahlen hinauszublicken. Gibt es zum Beispiel Gruppen oder Foren, in denen Sie mit Ihrem Wissen anderen Menschen helfen können? Input solcher Art ist im wahrsten Sinne unbezahlbar und kann sich dennoch für Sie auszahlen. An dieser Stelle fallen der persönliche Zugang und die Wichtigkeit des Contents geradezu zusammen. Außerdem kündigte Facebook zuletzt an, lokalen Informationen mehr Relevanz zuzuordnen.

Fazit: soziale Netzwerke zum vertrauten Terrain machen

Marketers haben die Wichtigkeit von Präsenz und Online-Marketing innerhalb sozialer Netzwerke erkannt – wenn auch noch nicht flächendeckend. Wer jedoch auf sozialen Plattformen unterwegs sein möchte, sollte seine Kampagne mit Fingerspitzengefühl steuern, den Radius effektiv begrenzen, Kunden direkt mit gehaltvollem Content ansprechen und Feedback zeitnah und konstruktiv moderieren. Dann wird das Neuland schnell zum vertrauten Terrain.

Teilen Sie diese Local News
Daniel Richter

Daniel Richter ist Geschäftsführer der DAC Group Deutschland GmbH und seit mehr als 16 Jahren im Online Marketing tätig. Spezialisiert auf Hyper Local Marketing und ganzheitliche Vermarktungskonzepte betreut sein Team und er namhaften Kunden aus verschiedensten Branchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.